Schulfinale von „Jugend debattiert“ – Am 7.2. geht es in die nächste Runde auf Regionalebene

Beim diesjährigen Schulfinale von „Jugend debattiert“ am GSG gab es folgende Ergebnisse:

In der Altersgruppe I wurde zur Frage debattiert, ob jeder Schultag mit einer Stunde Fitness beginnen sollte. Es gewannen Lina Nobiling und Cara Hower, die Plätze 3 und 4 gingen an Alina Spister und Leonie Popp.

Im Retrolook zum Turniersieg − Lehrerteam gewinnt souverän beim Volleyballturnier

Beim traditionellen Volleyballturnier der Oberstufe konnte das Lehrerteam wieder den Turniersieg erringen. Nachdem es im letzten Jahr eine bittere Schlappe gegeben hatte, waren die Lehrerinnen und Lehrer dieses Mal besonders motiviert, es besser zu machen.

Kleines Schulkonzert

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium lädt ein zum diesjährigen "kleinen Schulkonzert" am Mittwoch, dem 25. 1. 2017. Auf der Bühne präsentieren sich fortgeschrittene Instrumentalisten der Stufen 5 bis 11 mit Werken aus Klassik, Pop und Jazz. Das Programm wird eröffnet von den Schülerinnen und Schülern der Bläserklasse 5a, die sich nach nur drei Monaten Unterricht auf ihrem neuen Blasinstrument auf ihren ersten Bühnenauftritt freuen. Die fortgeschrittenen Schülerinnen und Schüler der Bläserklasse 6a werden zeigen, welche Fortschritte eine Bläserklasse in nur einem Jahr machen kann, und das Konzert mit einigen schwungvollen Konzertstücken beschließen. Neben den Bläserklassen wird eine bunte Palette von Instrumenten zu hören sein, u.a. Klavier, Cello, Geige und Trompete. Das Konzert beginnt um 19 Uhr in der Aula der Schule, der Eintritt ist frei.

(LIND, 23. 01. 2017)

Triumph für die 6b beim Nikolausturnier – A und B-Mannschaft machen das Finale unter sich aus

Tolle Stimmung, faire Spiele, von den Klassen liebevoll gestaltete Verpflegungsstände und am Ende gab es die vom Förderverein gestifteten Schokostiefel – die Rede ist natürlich vom alljährlichen Fußball-Nikolausturnier am GSG. Dabei lieferten sich die Fünft- und Sechstklässler wie immer einen spannenden Wettkampf untereinander.