Fairtrade-Kurs am GSG

Herzlich Willkommen auf der Internetseite des Fairtrade-Kurses des Geschwister-Scholl-Gymnasiums!

Über uns:

Unser Kurs besteht aus 16 Schüler*innen der jetzigen Q1, Frau Lippke und Herrn Sierakowski. Gemeinsam wollen wir unsere Schule zu einer Fairtrade-Schule machen!! Wir haben natürlich schon viele Ideen und Projekte gesammelt und für die Umsetzung brauchen wir IHRE Hilfe. Um offiziell als Fairtrade-Schule zu gelten, müssen noch folgende Kriterien erfüllt werden:

• Produkte an der Cafeteria o.ä. müssen unter angemessenen Bedingungen fair gehandelt und hergestellt worden sein

• Das Thema rund ums faire Handeln muss als Teil des Unterrichts aufgenommen werden

• Mindestens einmal pro Jahr muss eine Veranstaltung bezüglich des fairen Handels durchführt werden (Ausstellung usw.)

Unsere Ziele/Motive:

• Wir wollen weder für Kinder- /Zwangsarbeit, noch für Diskriminierung oder Fremdversorgung durch den Verkauf unfair gehandelter Produkte an unserer Schule verantwortlich sein.

• Wir stellen uns gegen den Gebrauch von Pestiziden, genetisch verändertem Saatgut und sind für das Verbot von Waldrodung.

• Es ermöglicht uns die Einhaltung der Mindestpreise und mehr Transparenz.

• Wir streben an, nur Kooperationen mit demokratischen Gemeinschaften einzugehen.

• Den Produzenten (Bauern) wird eine Verhandlung von Arbeitsverträgen unterbreitet, was aktuell in den meisten Fällen noch nicht zu dem Normalfall gezählt werden kann.

• Es ermöglicht einen fairen Handel, bei dem die Hersteller einen angemessenen Anteil des Preises für deren Arbeit bekommen.

Was wir geplant haben:

Gruppe 1: Öffentlichkeitsarbeit und Projekte

• Klassenbesuche, bei welchen wir unsere Mitschüler*innen und Lehrer*innen über die Motive des Projektkurses informieren

• Gestaltung eines eigenen Flyers und Logos

• Eine Kooperation mit der Stadt Wetter

• Veranstaltungen und Stände, bei welchen wir mit fair gehandelten Produkten werben

• Unsere eigene Instagram-Seite

• Anteil an den diesjährigen Abikomitees

Gruppe 2: Produkte

• Fairtrade-Putzmittel

• Fair gehandelte Produkte im Lehrerzimmer (z.B. Kaffee, Kekse o.ä) und beim Hausmeister

• Getränkeversorgung/Getränkespender mit z.B. wiederverwendbaren Flaschen

• Schulshirts/ Schulpullis mit Fairtrade-Qualität

Natürlich wird es schwierig, in nur einem Jahr all unsere Ziele umzusetzen, deswegen ist es umso wichtiger, dass Sie sich, falls Sie irgendwelche Ideen und/oder Vorschläge haben, über die unten angegebene E-Mail Adresse oder über unsere Instagram-Seite an uns wenden!

E-Mail: fairtrade_gsg.wetter@gmx.de

Instagram: fairtrade_gsg

Wir freuen uns über jede Hilfe!

Euer Fairtrade-Team! „Gemeinsam fair werden!“