Wer baut den leichtesten Fahrstuhl? – „Physik aktiv“-Wettbewerb

Wie jedes Jahr nimmt das GSG am „Physik aktiv“-Wettbewerb der Bezirksregierung Arnsberg teil, bei dem es darum geht, physikalische Phänomene durch herausfordernde und teambasierte Aufgaben zum Tüfteln, Basteln und Ausprobieren den Schülerinnen und Schülern näher zu bringen.
In diesem Jahr besteht die Aufgabe darin, eine Fahrstuhlkabine aus Garn und Schaschlikspießen (5. und 6. Klassen) bzw. Zahnstochern (7. und 8. Klassen) zu bauen. Gewonnen hat das Team, dem es gelingt, die leichteste tragfähige Kabine zu bauen, die eine kleine befüllte Plastikflasche zu tragen imstande ist. Im letzten Jahr bestand die Aufgabe darin, ein Hochhaus oder einen Turm nur aus Papier und Klebstoff zu bauen, das/der eine vorgegebene Ladung tragen kann. Dabei sollte das Gebäude selbst möglichst leicht sein (s. Foto).
Teilgenommen haben diesmal 42 Schülerinnen und Schüler, die Präsentation der Ergebnisse mit anschließender Siegerehrung erfolgt am 7.5.2019 in der 3. und 4. Stunde der Aula des GSG.

(BLOT/WISS, 3.5.2019)