Wenn die Bremsen quietschen und die Reifen qualmen… – Fünftklässler des GSG nehmen am ADAC-Sicherheitstraining teil

Dass der Reaktionsweg addiert mit dem Bremsweg den Anhalteweg eines Fahrzeugs ergibt, erlebten die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse beim diesjährigen Sicherheitstraining des ADAC. Moderator Ralf Helmer, der das Sicherheitstraining seit vielen Jahren am GSG durchführt, zeigte durch lebensnahe und anschauliche Beispiele kritische Situationen im Straßenverkehr auf.

Dabei durften die Schülerinnen und Schüler auch in seinen Wagen einsteigen und eine Vollbremsung am eigenen Leib miterleben. Die in sicherem Abstand am Rand stehenden Schülerinnen und Schüler hatten die Aufgabe, den Bremsweg abzuschätzen. Um das Auto und die Reifen muss sich Ralf Helmer dabei keine Sorgen machen: Die Veranstaltung wird von Opel und Michelin gesponsert, ohne deren Unterstützung ein solches Sicherheitstraining an Schulen nicht möglich wäre.

Schulische Verkehrserziehung hat sich im Laufe der Jahre immer mehr zu einer verhaltensorientierten Sicherheits-, Sozial-, Umwelt- und Gesundheitserziehung entwickelt, statt sich nur mit der reinen Vermittlung von Regelwissen zu begnügen. Umfangreiches Material und Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des ADAC:

www.adac.de/infotestrat/ratgeber-verkehr/verkehrserziehung/

(BLOT, 10.6.2017)