Weihnachtsbrief der Schulpflegschaftsvorsitzenden

Liebe Eltern von Schülerinnen und Schülern am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Wetter (Ruhr),

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu, und wir möchten die Gelegenheit ergreifen, uns für die gute Zusammen- arbeit und das uns entgegengebrachte Vertrauen zu bedanken.

Zweifelsohne war 2020 ein besonderes Jahr, das alle Beteiligten der Schulgemeinschaft, aber ganz besonders uns Eltern vor ungeahnte, oft schwierige und manchmal auch schier unlösbare Herausforderungen gestellt hat. Viel Geduld und Kraft wurde und wird von uns allen in dieser Zeit gefordert. Danke für Ihr Verständnis, aber auch für die offenen Worte und Anregungen. Eine vom einzelnen Kind unabhängige Sammlung von Rückmeldungen der Bedürfnisse, der Sorgen und Nöte und der Wünsche der Eltern an die Schule, aber auch ein wechselseitiges Verständnis zum Wohle der Kinder kann nur gelingen, wenn Sie sich einbringen. Lassen Sie uns weiterhin alle zusammen versuchen, das Beste daraus zu machen, um die Krise zu meistern.

Danke an dieser Stelle besonders auch an die gewählten Vertreter der Klassen und Stufen, die dabei ja die erste und wichtigste Instanz darstellen. Natürlich bedanken wir uns auch bei allen anderen, die sich auf vielfältigste Weise eingebracht haben. Auch in finanzieller Art durch die Mitgliedschaft im oder Spenden an den Förderverein. Hierdurch konnte auch und besonders in diesem Jahr die Schule an so vielen Stellen in der Erziehungs- und Bildungsarbeit finanziell unterstützt werden. Danke an den Vorstand des Fördervereins für Eure Tatkraft und Flexibilität.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien, trotz aller Einschränkungen, ein schönes Weihnachtsfest und gleichzeitig Zuversicht, Kraft und Energie, Gesundheit und Zufriedenheit und was auch immer Sie gerade brauchen oder sich wünschen für das neue Jahr!

Ihre Schulpflegschaftsvorsitzenden

Ute Schwarz, Michael Karisch, Christina Senega und Fabian Thönniges