Bundesjugendspiele 2019 – 454 Schülerinnen und Schüler trotzen dem Wetter

Am Mittwoch, den 12. Juni 2019, war es wieder so weit. Für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 fanden die alljährlichen Bundesjugendspiele statt. Bei angenehmen Temperaturen testeten 454 Schülerinnen und Schüler ihr Können im Sprinten, Weitsprung, Schlagball und Kugelstoßen. Dabei wurden sie von ihren Riegenführern/-innen –
in der Regel der Klassenleitung – zu den einzelnen Stationen begleitet. Abschließend stand wieder der große Staffellauf an, bei welchem die Klassen gegeneinander antraten. Im Unterricht waren zuvor bereits die Ausdauerleistungen über 800m (Mädchen) und 1000m (Jungen) abgenommen worden.
Um 8 Uhr begannen die 5. bis 7. Klassen bei Sonnenschein mit den Wettkämpfen. Nachdem alle die Stationen absolviert hatten, fanden um 10:15 Uhr die ersten Staffelläufe statt. Bei den 5. Klassen gewann die 5b mit knappen Abstand, wohingegen sich bei den 6. Klassen die 6a und 6c ein Kopf an Kopf-Rennen lieferten. Letztendlich belegten beide den ersten Platz in ihrer Stufe, da sie zeitgleich im Ziel angekommen waren. Beim Staffellauf der 7.Klassen setzte sich die 7c durch. Die 8. und 9. Klassen gaben trotz des immer stärker werdenden Regens ihr Bestes und absolvierten alle Disziplinen mit großem Erfolg. Die Staffelläufe wurden jedoch auf Grund des schlechten Wetters abgesagt. Die wenigen noch ausstehenden Ergebnisse können noch bis zum 26.6.2019 im Unterricht nachgeholt werden, sodass es noch zu kleinen Veränderungen bei den Bestenlisten kommen kann.
Ein herzliches Dankeschön geht an die Stufe Q1 mit ihren fleißigen Helferinnen und Helfer, die die Stationen betreuten und für Erfrischungen sorgten, sowie an die Schulsanitäter/-innen und die Sporthelfer/-innen.

(Cara Hower/BLOT, 15.6.2019)