Elternbrief – Dienstag, 10.05.2022

Liebe Eltern, liebe Schüler und Schülerinnen,

das Schulamt des Ennepe-Ruhr-Kreises hat allen Schulen im Kreis u.a. die beiliegenden aktualisierten neuen Handlungsanweisungen für COVID-19-Infektionen des Gesundheitsamtes zukommen lassen. Es handelt sich um ein geringes Ausmaß an Veränderungen. Wir möchten die wesentlichen Aussagen der Hinweise und des Schaubildes für Sie zusammenfassen.

Es gilt zunächst die Empfehlung in Anlehnung an §2 Abs. 3 CoronaSchVO, dass Schülerinnen und Schüler mit Erkältungssymptomen nur nach einem negativen Bürgertest die Schule besuchen sollen. Tritt zusätzlich zu einer bekannten, innerhalb von zwei Tagen eine weitere Infektion in der Klassengemeinschaft auf, so wird die generelle Empfehlung zum Tragen einer Maske in eine dringende Empfehlung nach §11 CoronaTestQuarantäneVO verschärft. Außerdem wird in diesem Fall für die folgenden fünf Tage zur täglichen Selbsttestung oder zur Nutzung der kostenlosen Bürgertests aufgefordert. Jedoch sollen nach Ablauf der fünf Tage alle Kinder der Klasse einen negativen Bürgertest vorzeigen können. Beim Auftreten von Symptomen nach Kontakt mit einem positiven Fall ist eine Testung von offizieller Stelle, z.B. Arzt oder Bürgerteststelle, verpflichtend, s. §11 (2), und bis zum Ergebnis die Selbstisolierung einzuhalten. Wer positiv getestetwurde, kann entweder nach Ablauf der Frist von 10 Tagen die Quarantäne beenden oder aber ab dem fünften Tag mit einem PCR-oder Bürgertest eine Freitestung erlangen.

Mit herzlichen Grüßen
Ursula Zimmer Gernot Jost