„Die spinnen, die Römer!“ – Sechstklässler besuchen den Archäologischen Park in Xanten

Dass die Römer doch nicht spinnen, wie es in den berühmten Asterix-Comics von Obelix immer wieder festgestellt wird, erfuhren die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen beim traditionellen Ausflug in den Ärchäologischen Park in Xanten.

Bei diesem von den Fachschaften Geschichte und Latein organisierten Ausflug lernen die Schülerinnen und Schüler nicht nur die originalgetreuen Rekonstruktionen römischer Bauten kennen, sondern auch Zeugnisse vom Alltagsleben im römischen Herrschaftsgebiet. Auf dem Gelände des Freilichtmuseum war einst das Areal der früheren Colonia Ulpia Traiana, mit rund 10.000 Einwohnern eine der zentralen Städte der Provinz Niedergermanien. Ziel des Parks ist es, die alte Garnisonsstadt wieder sichtbar zu machen. Dazu wurden einige Gebäude und Teile der Stadtmauer rekonstruiert. Zusätzlich gibt es die sechs Themenpavillons „Kaiser, Senat & Volk“, „Reise & Verkehr“, „Fenster in den Boden“, „Bauen & Technik“, „Brot & Spiele“, „Schiffsbau“.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.apx.lvr.de

Anbei einige Foto-Impressionen aus dem Park.

(BLOT, 10.7.2018)