Eltern

Schulmitwirkung

Eltern werden vielfach in das Schulleben eingebunden: Kuchen backen, Feste organisieren, Hausaufgaben überwachen, Klassenräume renovieren und nicht zuletzt spenden und sponsern.

Eltern sollen aber auch bei

  • pädagogischen
  • organisatorischen
  • und finanziellen Belangen unserer Schule mitwirken.

Das Recht der Eltern, durch ihre Vertretungen an der Gestaltung des Schulwesens mitzuwirken, ist in Nordrhein-Westfalen in der Landesverfassung (Art 10 Absatz 2) verankert. Eltern können über die Schulmitwirkung das Schulleben aktiv beeinflussen. Deshalb nutzen Sie diese Möglichkeiten, in dem Sie in den verschiedenen Gremien des GSG mitwirken.


 

Die Klassenpflegschaft/Jahrgangsstufenpflegschaft

  • sind die Erziehungsberechtigten der Schüler einer Klasse (ab Jgst. 11 die Erziehungsberechtigten der Schüler der Jahrgangsstufe), der Klassenlehrer (beratend), der Klassensprecher und sein Stellvertreter (ab Jgst. 7)
  • wählt den Klassenpflegschaftsvorsitzenden in die Schulpflegschaft
  • stellt Anträge an die Schulpflegschaft
  • berät über die Bildungs- und Erziehungsarbeit der Klasse (Jahrgangsstufe)

Bei Fragen, Kritik oder Anregungen wenden Sie sich an Ihren Klassenpflegschaftsvorsitzenden oder seinen Stellvertreter.


Die Schulpflegschaft

  • sind die Klassenpflegschaftsvorsitzenden
  • ist das einzige Organ der Erziehungsberechtigten
  • wählt die Mitglieder der Eltern in die Schulkonferenz und in die Fachkonferenzen
  • stellt Anträge an die Schulkonferenz
  • berät über Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule
  • berät über allgemeine schulpolitische Probleme
  • bildet ein Meinungsbild der Eltern für die Schulkonferenz

Schulpflegschaftsvorsitzende:

Ümmühan Akbulut
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stellvertretende Vorsitzende:

Ralf Maurer
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thorsten Michaelis
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fr. Dr. Ute Schwarz
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Die Fachkonferenzen

  • sind fachlich interessierte Eltern, die Fachlehrer, Schüler
  • entscheiden über die Lerninhalte, Lernmittel und die Leistungsbewertung
  • gestalten das Schulprogramm
  • Eltern bringen ihre Erfahrung als Erziehungsberechtigte ein

Wenn Sie Fragen zu einzelnen Fächern haben, fragen Sie die Elternvertreter in der entsprechenden Fachkonferenz.

Die Namen der Elternvertreter und die Namen der Fachkonferenzvorsitzenden erfahren Sie im Sekretariat, vom Klassenlehrer, Ihrem Klassenpflegschaftsvorsitzenden oder von dem Schulpflegschaftsvorsitzenden und dessen Stellvertreterinnen.


Die Schulkonferenz

  • ist das Entscheidungsorgan von Lehrern, Eltern und Schülern
  • Mitglieder am GSG sind 6 Lehrer, 6 Eltern und 6 Schüler
  • entscheidet über Anträge aus den anderen Gremien
  • entscheidet über wesentliche Teile des Schulalltags, z. B. die Einführung einer Hausordnung, die Einführung von Bemerkungen über das Arbeits- und Sozialverhalten, Einrichtung von Arbeitsgemeinschaften, Elternsprechtage, Berufspraktika und vieles mehr
  • hat ein Anhörungsrecht beim Schulträger

Die Namen der Elternvertreter in der Schulkonferenz erfahren Sie im Sekretariat oder bei dem Schulpflegschaftsvorsitzenden bzw. dessen Stellvertreterinnen.


Arbeitsgemeinschaften im Schuljahr

www.gsg-wetter.de/index.php/ausserunterrichtliches Angebot/arbeitsgemeinschaften

Zu den einzelnen Themen können sich bis zu den Weihnachtsferien Arbeitsgemeinschaften aus Klassenpflegschaftsvertretern und interessierten Eltern bilden.

Jede AG hat einen Verantwortlichen, der die Steuerung übernimmt.
Steuerung heißt zunächst Einberufung der ersten Treffen, Anlaufstelle für weitere Interessierte sein und die Berichterstattung sicherstellen. Wer darüber hinaus den weiteren Ablauf steuert, liegt in der Entscheidung der jeweiligen Arbeitsgruppe.

  • Bitte melden Sie sich für eine Arbeitsgruppe, die Sie interessiert bei der Schulpflegschaft
  • Wir brauchen dringend Eltern, die sich hier engagieren!

Im laufenden Schuljahr werden die sehr erfolgreichen Arbeitsgemeinschaften fortgesetzt. Folgende AGs unterstützen z. Zt. die pädagogische Arbeit und das Leben an unserer Schule:


Die Busse

Immer wieder kommt es zu Problemen im Schulbusverkehr.
In Zusammenarbeit mit der Haupt- und der Realschule wollen wir uns diesem Problem annehmen.
Hierzu müssen wir aber konkret wissen, wann welcher Vorfall stattgefunden hat.
Deshalb wurde ein Formular entwickelt, das wir Ihnen als Download zur Verfügung stellen.
Im Gegensatz zur Haupt- und Realschule macht es nach unseren Dafürhalten aber keinen Sinn, anonyme Anzeigen vorzulegen, allein schon damit nicht der Vorwurf erhoben werden kann, die Formulare seien „wild“ ausgefüllt worden.

Neben dem Formular, dass Sie bitte uns zukommen lassen, haben wir auch Formulare, die an den Verkehrsverbund bzw. den Linienbetreiber adressiert sind, vorbereitet.
Als Vertragspartner sollten Sie auch diesen direkt die Mängelanzeige zukommen lassen.
Animieren Sie bitte auch andere von dem jeweiligen Vorfall Betroffene, Ihrem Beispiel zu folgen.
Je mehr einen Mangel anzeigen, umso erforderlicher ist ein Einschreiten der Verantwortlichen.

Schreiben an die Schulpflegschaft

Schreiben an den VRR

Schreiben an den bvr

Schreiben an den VER