Der Fachbereich Kunst stellt sich vor

Fachcurriculum Kunst


 

 

Eine Zusammenfassung einiger Kunstprojekte aus den Jahren 2006-2013 finden Sie jetzt in unserer Bildergalerie!


Ein etwas außergewöhnliches Kunstprojekt der Jahrgangsstufe Q2 (2014/2015) können Sie hier mitverfolgen: 

Der VW-Bulli/ „Metamorphose“ - Vom Postauto zum Eiswagen zum Kunstwerk

In diesem Bereich unserer GSG-Homepage möchten wir, der Grundkurs der Q2, euch unser Kunstprojekt vorstellen. Jeden Tag laufen die Schülerinnen, Schüler, Lehrer und Angestellte des GSG an diesem Projekt vorbei. Auch Eltern und Besuchern unserer Schule springt es direkt ins Auge, denn man läuft vom Haupteingang direkt darauf zu: unser VW-Bulli.

Wie es zu diesem Projekt kam, welche „Metamorphosen“ der Bulli schon durchlaufen hat, unseren aktuellen Arbeitsstand und wie er sich verändert, könnt ihr ab sofort hier auf unserer Homepage mitverfolgen.

Viel Spaß dabei!

Eurer GK Q2 (2014/2015)


 

Die Idee

(Ein Film von Sylvia Gniffke & Marvin Conrad, GK Kunst Q2)

{flv}ideebulli{/flv}

Die erste Metamorphose

Mehr Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie!

Die Ankunft in der Schule

Am Nachmittag des 17. Novembers 2014 war es dann soweit. Der VW-Bulli rollte auf den Schulhof des GSG. (Da unser Bulli keinen Motor mehr besitzt, wurde er von seinem „großen Bruder“, dem fahrtüchtigen VW-Bulli von Frau Jähnichen, hergebracht.)

{flv}ankunftbulli{/flv}

Sofort wurde er von Schülerinnen und Schülern der Übermittagsbetreuung umringt, die dann auch tatkräftig mithalfen, den Bulli in die gewünschte Position zu bringen.

Nun wurde es knapp. Nur mit abmontierten Außenspiegeln, kaum mehr Luft in den Reifen und einem mit Schülern und Lehrern vollgestopften Innenraum, passte der Bulli durch die große Flügeltür des Haupteinganges. Den nötigen Schub lieferten nicht nur helfende Hände, sondern auch Frau Jähniches Schlittenhunde.

{flv}foyerbulli{/flv}

Nach einigen Fehlversuchen rollte der Bulli schließlich durch die Eingangstür. (Für das benötigte Gewicht allerdings vollkommen vollgestopft mit Schülern und Lehrern.)

Gemeinsam mit Frau Zimmer und Herrn Garrido wurde der Platz und die richtige Ausrichtung des Bullis bestimmt. (Nicht bevor der neue Bulliparkplatz kurz gesaugt wurde!)

Da stand er nun.

Die zweite Metamorphose/Das Kulturfoyer

Blogeintrag vom 20.11.2014:

Am 19.11.14 fand im Foyer des Geschwister-Scholl-Gymnasiums das „Kulturfoyer“ statt, bei dem Kunstwerke der SchülerInnen und der Kunstkalender 2015 vorgestellt wurden.

Im Oberstufenfoyer wurde von der Q2 und der 9d für das leibliche Wohl gesorgt und musikalische Begleitung und literarische Aufführungen rundeten den Abend ab.

Ebenfalls zierte unser unübersehbare VW-Bulli das Unterstufenfoyer und erregte viel Aufmerksamkeit bei Jung und Alt. Die SchülerInnen des Kunstkurses von Frau Röhl bemalten den Bulli zuvor mit schwarzem Tafellack. Somit konnten die Besucher des Kulturfoyers nach Belieben den Bulli mit Kreide gestalten. Am Ende des Tages erstrahlte dieser in allen erdenklichen Farben, symbolisierte die Metamorphose und wirkte wie neu geboren.

Mehr Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie!

Im Kunstunterricht wird nun die weitere Planung vorgenommen, die sowohl die Innen- als auch die Außengestaltung einschließt. Die SchülerInnen skizzieren, diskutieren und entwerfen dazu Ideen in Kleingruppen.

Wir, Sylvia Nadine Gniffke & Marvin Conrad, verfassen diesen Blog während des Unterrichts und bearbeiten und schneiden Nachmittags die Videos. Die anderen Schüler arbeiten weiter an ihren Ideen. Langsam entstehen Listen mit Materialien, die benötigt werden und genauere Planungen.

Blogeintrag vom 11.12.2014

Nachdem die Malereien vom Bulli abgewaschen worden sind, wurden die eigentlichen Planungen zur Veränderung des Busses vorgenommen.

Es haben sich mehrere Kleingruppen gebildet, welche sich auf verschiedene Aspekte konzentrieren. Es gibt Gruppen für die Innen- sowie Außengestaltung. Jede Seite des Busses wird ebenfalls von verschiedenen Gruppen verschönert.

Auf dem Dach des Busses werden Luftballons befestigt, welche mit viel bunten Papier beklebt wurden. Lichterketten zieren auf einer Seite des Bullis verschiedene Buchstaben, welche das Wort „Liebe'' in mehreren Sprachen zeigen.

Auf die Vorderseite des Autos wird ein Elchkopf angebracht, welcher aus einem Drahtgestell und Papier angefertigt wird.

Blogeintrag vom 08.01.2015

Nun wurden die benötigten Materialien von Frau Röhl organisiert und den Schülern übergeben. Zu den besorgten Materialien zählen viele Acrylfarben, batteriebetriebene Glühbirnen und verschiedene Farbstifte.

Die zahlreichen Acrylfarben wurden für die beleuchteten Buchstaben und für den Elchkopf gekauft.

Mehr Fotos finden Sie in unserer Bildergalerie!

Blogeintrag vom 15.01.2015

Heute arbeiten alle Schüler weiter an ihren Projekten. Die Evolution wird karikativ an der rechten Seite des Busses dargestellt und wird heute mit Spachtelmasse überzogen. Der Hirschkopf ist mit Kleister und Zeitungspapier beklebt in den folgenden Stunden bemalt. Das Dach wird mit leuchteten Ballons verziert und eine Seite mit dem Wort „Liebe“ in verschiedenen Sprachen dekoriert.