Der Fachbereich Biologie stellt sich vor

Unsere Fachschaft besteht zur Zeit aus sieben Kolleginnen und Kollegen:

  • Frau Eissing
  • Frau Hess
  • Frau Hill
  • Herr Plattfaut
  • Frau Porrozzi
  • Frau Rüth
  • Frau Thomas
  • Frau Tiller
Unsere Gesellschaft wird von Naturwissenschaften geprägt, welche heute einen wesentlichen Teil unserer kulturellen Identität bilden. Biologische Erkenntnisse haben für die Medizin und in den Bereichen Ernähung, Gentechnik, Biotechnologie und Umwelt eine hohe gesellschaftliche Relevanz und Bedeutung. Zunehmend gewinnt die Biologie in der technischen Anwendung wirtschaftliche Bedeutung.

Das Unterrichtsfach Biologie fördert in der Auseinandersetzung mit diesen Themen sowie den Arbeitsmethoden und naturwissenschaftlichen Denkweisen die Kompetenzen, welche die Schülerinnnen und Schüler sowohl für eine naturwissenschaftlich – technische Berufsorientierung, jedoch auch für die aktive Teilnahme an öffentlichen Diskussionen benötigen. Die Biologie vermittelt das dazu gehörige anschlussfähige Orientierungswissen und Urteilsvermögen.

Im Fachunterricht Biologie lernen die Schülerinnen und Schüler sowohl Wege der Empirischen Erkenntnisgewinnung kennen, als auch, auf der Grundlage von erkannten Gesetzmäßigkeiten, Vorhersagen zu machen, Hypothesen zu bilden. Die Schülerinnen und Schüler lernen beim Planen und Durchführung von Experimenten genaues Beobachten, klares Beschreiben sowie sachgerechtes Darstellen und Interpretieren. Somit leisten handlungs­orientierte Unterrichtseinheiten einen Beitrag zum Erwerb von naturwissenschaftlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten.

Des Weiteren fördert das Arbeiten mit Modellvorstellungen sowie der häufige Wechsel von Organisationsebenen das Abstraktionsvermögen und schult multiperspektivisches und logisches Denken.

Im Rahmen der Jahrgangsstufen 5 und 6 stehen die Betrachtung des Menschen, der Wirbeltiere und der Blütenpflanzen im Vordergrund. Den Schülerinnen und Schüler wird ein Einblick in biologische Zusammenhänge und Wechselbeziehungen gewährt. Sie lernen naturwissenschaftlich Erkenntnisse zu gewinnen, zu experimentieren, exakt zu beobachten und ihre Erkenntnisse sachgerecht darzustellen.
Wichtiges Ziel dabei ist auch, Interesse und Freude an der Natur aufzubauen und zu bewahren.

In den Jahrgangsstufen 8 und 9 werden komplexere Themen aus den Bereichen Ökologie, Evolution, Zellbiologie, Genetik und Physiologie des menschlichen Körpers behandelt. Des Weiteren werden die fächerübergreifenden Themen wie Suchtprävention sowie Familien- und Sexualerziehung besprochen. der Fachinhalte wird zudem in den Kapiteln „angewandte Biologie" deutlich.

In der Einführungsphase erwerben die Schülerinnen und Schüler Kenntnisse aus der Stoffwechselphysiologie sowie ein vertieftes Verständnis von Lebensvorgängen auf zellulärer und molekularer Ebene.

Das Erlernen von Inhalten der Ökologie, der Evolutionsbiologie und der Genetik in den Qualifikationsphase 1 und 2 erfordert zunehmend ein Denken in Systemzusammenhängen. In der Auseinandersetzung mit Anwendungen in
der Bio- und Gentechnologie lernen die Schülerinnen und Schüler Möglichkeiten, aber auch Grenzen und Gefahren einer dynamischen Wissenschaft kennen.

Naturkundliche Exkursionen, Besichtigungen und Expertenvorträge ergänzen den Biologieunterricht.

Fachcurriculum Biologie

Sekundarstufen I und II

  • Als unterrichtliche Ergänzung beziehen wir, wenn möglich, einen Zoobesuch als außerschulischen Lernort in der Klasse 5 oder 6 in den Unterricht mit ein.
  • Besuch des Neanderthalmuseums im Rahmen des Themengebiets der Evolution
  • Projektorientiertes Arbeiten in allen Jahrgangsstufen zu den Themen Humanbiologie, Ökologie (z.B. Hecke/Wald in der Jahrgangsstufe 8, aquatische Untersuchungen an der Sorpe in der Q1) und Genetik (Blue Genes im LK)
  • Zur Dokumentation für die Untersuchungen an der Hecke legte die Klasse 8b (2011/2012) ein Herbarium an. Die Klasse 8b (2013/2014) erstellte eine Projektmappe. Fotos davon können Sie sich in unserer Bildergalerie (Herbarium, Heckenprojekt) anschauen.
  • Besuch des Schülerlabors der Universität Bochum
  • Studienfahrt nach Norderney in der Jahrgangsstufe Q1/Q2

 jugend forscht  Jugend forscht & Schüler experimentieren
 internationale biologieolympiade  Internationale Biologieolympiade
 bio find ich kuh-l  Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
 junior science olympiade  Internationale JuniorScienceOlympiade

...