Polen trifft Deutschland - Schüleraustausch am GSG

Im Rahmen des Austausches mit unserer polnischen PartnerchuleSuper Szkola Publiczna Szkola Podstawowa Nr 1 Sto im Rtm. Witolda Pileckigobesuchten auch in diesem Frühjahr wieder 19 polnische Schülerinnen und Schüler in Begleitung von zwei Lehrkräften Wetter. Vom 14. April bis zum 21. April beherbergten 18 Schülerinnen und Schülern des GSG die polnischen Gäste, im September startet die GSG-Delegation zum Gegenbesuch nach Warschau. Der Austausch wird durch die Lehrer Mareike Müller und Frank Plattfaut organisiert und begleitet.

Bei dem Besuch in Wetter verschafften die deutschen Gastgeber den polnischen Gästen einen Einblick in den Alltag an einer deutschen Schule und in das Leben in Deutschland. Besondere Programmpunkte waren eine Führung durch den Kölner Dom, eine Stadtrundfahrt durch Wetter, welche alljährlich von der Stadt Wetter gesponsert wird, der Besuch der Steinwache in Dortmund und ein Ausflug in die Trampolinhalle. In diesem Jahr waren wir besonders durch das hervorragende Wetter gesegnet, welches die Schülerinnen und Schüler in ihrer Freizeit bei gemeinsamen Treffen am See nutzen konnten. Einen tollen Abschluss fand die ereignisreiche Woche mit einem Frühstück, bei welchem sich die Austauscheltern in diesem Jahr besonders engagierten und so ein schöner Abschluss der Austauschwoche gelingen konnte. Wie schwer der Abschied fiel, wurde beim tränenreichen Abschied am Flughafen in Düsseldorf deutlich.

In diesem Jahr stand wieder ein Projekt zur Verständigung und gegenseitiger Toleranz im Mittelpunkt des Austausches. Zu Beginn des Besuchs wurden gegenseitige Vorurteile gesammelt, welche dann am letzten Tag des Projekts reflektiert wurden. Erfreulicherweise konnten wir feststellen, dass beide Seiten bereits vor dem Austausch eine durchaus positive Wahrnehmung voneinander hatten, welche sich durch die schönen gemeinsamen Erlebnisse nach der Woche noch steigern ließ. Es bildeten sich Freundschaften und die gegenseitige Wertschätzung rückte in den Vordergrund.

Ein besonderen Dank gilt den Gasteltern und den beteiligten Schülerinnen und Schülern, die die polnischen Schüler aufgenommen haben und ihnen auch außerhalb des von den Schule organisierten Rahmenprogramms eine schöne und ereignisreiche Zeit in Wetter ermöglicht haben. Gefördert wird der Austausch durch das deutsch-polnische Jugendwerk, welches jedes Jahr wichtige finanzielle Mittel zur Verfügung stellen.

(MUEL/BLOT, 2.5.2018)